Die 10 illegalsten und geheimsten Orte der Welt!

Du denkst vielleicht, du hättest bereits alles gesehen, was es zu sehen gibt, du wirst dich aber wundern, wie viele geheime und verbotene Orte es auf dieser Welt gibt! Diese Mysteriösen Orte dürfen von Touristen aus guten Grund nicht besucht werden. Manche sind zu gefährlich, werden geschützt oder sind einfach streng geheim. Bist du jetzt neugierig geworden? Dann sieh dir hier die Liste mit den 10 illegalsten und geheimsten Orten der Welt an!

1. Svalbard Global Seed Vault – Norwegen
Hoch in den Bergen auf Spitzbergen (Norwegen) befindet sich das weltgrößte unterirdische Magazin mit über 980.000 unterschiedlichen Samen. Fast jedes Land der Erde lagert hier Samen von Pflanzen ein, die ursprünglich in ihren Ländern vorkommen. Das Magazin wurde zu dem Zweck erstellt, für den Fall, dass sich eine natürliche oder menschgemachte globale Katastrophe ereignen sollte. Länder aus der ganzen Welt können hier ihre Samen anfordern, um damit ihre Landwirtschaft wieder neu aufzubauen. Die einzigen Menschen, die Zugang zu der Einrichtung haben, sind die Mitarbeiter der Samenbank. Wenn dich das Thema interessiert, kannst du eine online eine virtuelle Tour mitmachen.

2. Mount Weather Emergency Operations Center – Virginia
Das Mount Weather Emergency Operations Center wurde als sicherster Ort auf der Erde konzipiert, in den sich wichtige Beamte im Falle einer nationalen oder weltweiten Katastrophe zurückziehen können. Der gigantische Komplex verfügt über alles, was man sich nur vorstellen kann.

Kraftwerke und Krankenhäuser, eine eigene Polizei und Feuerwehr und es wurde auch an ausreichend Freizeitunterhaltung gedacht, wenn man dort die Zeit totschlagen muss. Wenn man nicht zur absoluten Elite der Menschheit zählt, wird man diesen Ort wohl niemals zu Gesicht bekommen.

3. Bhangarh Fort – Indien
In Indien befindet sich das Bhangarh Fort. Ein Bauwerk aus dem 17. Jahrhundert, um das sich zahlreiche Mysterien, Mythen und Gerüchte ranken. Den Geschichten nach, sollen sich hier zahlreiche paranormale Phänomene ereignen, Magie und tödliche Unglücke. Heute gilt Bhangarh Fort als einer der gespenstigsten Orte ganz Indiens.

Darum hat die Regierung strenge Regeln erlassen. Tagsüber sind Besucher willkommen, um das Fort zu besichtigen, nach Sonnenuntergang ist es aber streng verboten, das Gebiet zu betreten. Menschen der örtlichen Bevölkerung behaupten, dass Touristen, die diese Regeln missachten, nie wieder auftauchen. Sieh dir auch die folgende Seite an!