Entdecke, wer in diesem Haus auf dieser abgelegenen Insel wohnt!

Vestmannaeyjar ist ein Gebiet mit wunderschönen Inseln, südlich von Island. Zwischen diesen kleinen Stückchen Land liegt auch eine wunderbare kleine Insel, die als Elliðaey bekannt ist. Auf den ersten Blick scheint an der Insel nichts Besonderes zu sein, bis man das kleine weiße Haus entdeckt, das mitten auf der Insel errichtet wurde.

Ein mysteriöses Haus, isoliert vom Rest der Welt, das die Fantasie der Menschen anregt, welche Geschichte sich wohl dahinter verbirgt. Wer würde hier leben wollen? Warum gerade hier? Wie kommt man hier an seine Lebensmittel oder an Medikamente? Nachdem sich die Fotos der Insel im Internet verbreiteten, tauchten immer neue Fragen auf. Bist du neugierig, welche Geschichte sich hier verbirgt? Vor etwa 300 Jahren lebten auf der Insel 5 verschiedene Familien. Sie lebten vom Fischfang, hielten Rinder und jagten Puffins (Papageitaucher).

Dank des Grasreichtums der Insel, gedieh das Vieh sehr gut, genau wie die Familien. Sie lebten aber nicht in dem Haus, das dort nun steht, sondern in Hütten. Irgendwann in den 1930er Jahren hatten alle ehemaligen Bewohner die Insel verlassen, denn ihnen war bewusst geworden, dass ihre isolierte Gemeinschaft das Leben erschwerte. Sie zogen darum auf das isländische Festland. Die Insel ist wunderschön, aber es gibt dort nichts außer diesem mysteriösen weißen Haus. Die Lodge wurde im Jahr 1953 von der Ellidaey Hunting Association erbaut und wurde ‚The Hunting Logde‘ genannt. Das Gebäude verfügt über keine Elektrizität oder Wasserleitungen und – leider – auch über kein Internet! Obwohl es dort also nicht viel gibt, so verfügt dieser Rückzugsort dennoch immerhin über eine Sauna.

Ohne Wasseranschluss und Strom könnte man sich nun fragen, wie dann die Sauna funktioniert, es gibt aber durchaus Wasser. Das Wasser für die Sauna stammt aus einem Regenwasserauffangsystem, über das die Lodge verfügt. Gerüchten zufolge soll in dem Haus ein sehr scheuer Milliardär wohnen, andere besagen, dass es Björk geschenkt wurde, der berühmten isländischen Sängerin. Keines dieser Gerüchte ist jedoch wahr, nur die Sache mit Björk besitzt ein Fünkchen Wahrheit. Es stimmt, dass die Sängerin ein Haus auf einer Insel besitzt, dabei handelt es sich aber um eine andere Insel westlich von Island.

Die Wahrheit ist, dass das Haus einem örtlichen Jagdclub als Unterkunft dient. Ab und zu nutzen Mitglieder des Clubs das Haus Schutzhütte oder um die Sauna zu benutzen. Wenn man nicht Mitglied der Ellidaey Hunting Association ist oder ein guter Freund eines Mitglieds ist, ist es leider unmöglich, das Haus zu betreten.